WORLD+KNOW-HOW: H&M ist wieder weltgrößter Abnehmer von BIO-Baumwolle!

H & M ist weiterhin der größte Abnehmer von BIO-Baumwolle der Welt. Nach dem aktuellen "Global Sustainabele Textiles"-Bericht der NGO Textile Exchange, hat H&M seit 2011 die weltweit bereits größte Menge an verwendeter BIO-Baumwolle weiter ausgebaut. Dies ist Teil des strategischen Ziels von H &M, bis spätestens 2020 nur noch Baumwolle aus nahhaltigeren Quellen zu verwenden.


"Wir planen, unseren Verbrauch von biologischer Baumwolle in Zukunft noch weiter auszubauen, neben großen Investitionen in Better Cotton und einen schrittweisen Ausbau recycelter Baumwolle. Baumwolle ist der Rohstoff, den wir am meisten verbrauchen und die Tatsache, dass wir unserem Ziel ein gutes Stück näher kommen, bedeutet große Verbesserungen frü die Menschen und die Umwelt in den bauwollproduzierenden Gebieten der Welt", sagt Henrick lampa, Sustanability Manager Product bei H&M.


Als aktives Mitglied der Better Cotton Initiative  (www.bettercotton.org) hat H&M weit über 3 Millionen Euro investiert und damit hunderttausenden Bauern dabei geholfen, mehr Baumwolle mit weniger Wasser und weniger Chemikalien anzubauen. Dies wurde durch Schulungen und mit den Partner Organisationen der Better Cotton, wie dem WWF und Solidaridad ermöglicht.


H&M verwendet seit 2002 zertifizierte biologische Baumwolle. Die gesamte biologische Baumwolle wird unabhängig zertifiziert und alle Kleidungsstücke sind klar mit einem gesonderten Hantag gekennzeichnet, so dass Kunden hier eine wohl informierte Wahl treffen können.