LONDON - versteigert teuerstes Osterei der Welt

London liebt Rekorde:

Die längste Knicks-Reihe, die längste Marathon-Umarmung, die weltweit längste FLuss-Parade anlässlich des Diamanten-Kronjubiliäums der Queen am 3. Juni 2012, das älteste noch arbeitende Filmstudio - die Ealing-Studios, der am häufigsten portraitierte fiktive Charakter - Sherlock Holmes und und die "Bit Egg Hunt Fabergé-Aktion" für wohlätige Zwecke wie "Action for CHildren" und "Elephant Family".


Das Ei ist nicht mit Diamanten besetzt - sondern das teuerste Schololadenei der Welt, hergestellt von Chocolatier und Patissier William Curley!

Es ist 50 Kilogramm schwer, aus feinster Amedei-Schokolade hergestellt, gefüllt mit den Lieblingszutaten, die bereits alle von der Akademie der Schokolade mit Gold-Preisen ausgezeichnet wurden - darunter Muscovade Karamell, japanischer schwarzer Essig, Rosmarin und Olivenöl, gerösteter Sesam, Wachholderbeeren und Cassis. Wie gewöhnlich ist auch diese Kreation mit einem Hauch von essbarem Blattgold dekoriert.

An der Herstellung arbeiteten vier Chocolatiers ganze 3 Tage!

 

Der Erlös der Versteigerung: 8.390 Euro!

 

www.visitlondon.com/worldrecordlondon